Trockenfrüchte

Trockenobst

Gesunde Leckerei

Das Trocknen von Früchten ist eine der ältesten Konservierungsarten. Dabei werden Reife Früchte bei geringer Wärme getrocknet. So verlieren sie langsam und schonend Feuchtigkeit und Volumen, behalten jedoch Ihre wertvollen Inhaltsstoffe wie Vitamine und Mineralien.

 

Durch das Dörren, wie die Trocknung auch genannt wird, steigt der Zuckergehalt. Dieser verlängert die Haltbarkeit der getrockneten Früchte. Jedoch geht der Zucker von Trockenobst nicht so schnell ins Blut wie zum Beispiel der Zucker von Süßigkeiten. Dadurch steigt das Sättigungsgefühl und der Stoffwechsel wird nicht zusätzlich belastet.

 

Trockenobst war bei Expeditionen, Wüstendurchquerungen und in der Schifffahrt über Jahrtausende unverzichtbar.

In unserem Breiten wurde Trockenobst vor allem im Winter verzehrt. Heutzutage ist es aber eine beliebte und gesunde alternative zu Süßigkeiten, und das über das ganze Jahr hinweg. Kein Wunder bei diesem tollen Geschmack.

 

Bitte stimme der Nutzung von Cookies zu, um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können.